Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Zeitz(g)rundweg

· 5 Bewertungen · Wanderung · Saaleland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V. Verifizierter Partner 
  • historischer Pechofen
    historischer Pechofen
    Foto: Stefan Goeschka, Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V.
m 320 300 280 260 240 220 10 8 6 4 2 km

10 Kilometer langer Rundwanderweg im idyllischen Zeitzgrund

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkasse Jena-Saale-Holzland.

mittel
Strecke 10,1 km
3:00 h
83 hm
83 hm
323 hm
240 hm
Der zehn Kilometer lange Zeitz(g)rundweg verbindet als Rundwanderweg verschiedene regionale Erlebnis- und Aussichtspunkte sowie die vier Mühlen des urwüchsigen Zeitzgrundes zwischen Hermsdorf und Stadtroda. Mit seiner unberührten Flora und Fauna inmitten des eng eingeschnittenen Tals wirkt der Zeitzgrund ein wenig wilder als das nahegelegene Eisenberger Mühltal. Wegen seiner vielen seltenen Moose, Farne und den ursprünglich anmutenden Mischwäldern, Douglasien und Buchen ist der Zeitzgrund ein ausgewiesenes Landschaftsschutzgebiet. Die Mühlen des Zeitzgrundes lassen sich bis ins 14. Jahrhundert zurückverfolgen und heißen heute, als gemütliche Gaststätten, Pensionen oder Reiterhöfe, Ihre Gäste herzlich willkommen.

Autorentipp

Spezielles Angebot für Familien und Schüler: GPS-Touren "Sagenreisen im Zeitzgrund":

Weitere Informationen: ServiceCenter Saaleland, Telefon: 036601-905200, Internet: www.saaleland.de, E-Mail: info@saaleland.de bzw. in der Ziegenmühle, Telefon: 036601-941 941, E-Mail: kontakt@ziegenmuehle.de, und der Papiermühle, Telefon: 036428-123500, E-Mail: papiermuehle@mail.de

 

Kutsch- und Kremserfahrten durch den idyllischen Zeitzgrund:

Buchung & weitere Informationen: ServiceCenter Saaleland, Telefon: 036601-905200, Internet: www.saaleland.de, E-Mail: info@saaleland.de

Profilbild von Stefan Goeschka
Autor
Stefan Goeschka
Aktualisierung: 07.03.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
323 m
Tiefster Punkt
240 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 37,92%Schotterweg 9,81%Naturweg 49,97%Pfad 2,29%
Asphalt
3,8 km
Schotterweg
1 km
Naturweg
5,1 km
Pfad
0,2 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Brauereigasthof & Pension Ziegenmühle
Janismühle: Gaststätte, Reiterhof und Wandereinkehr
Papiermühle Zeitzgrund

Weitere Infos und Links

http://www.saaleland.de/index.php/muehltal-zeitzgrund

http://www.zeitzgrund.de/

http://www.ziegenmuehle.com/

http://www.janismuehle.de/

 

 

Start

Waldparkplatz am Pechofen, an Landstraße L1075, 07646 Bobeck (307 m)
Koordinaten:
DD
50.897036, 11.811845
GMS
50°53'49.3"N 11°48'42.6"E
UTM
32U 697726 5642141
w3w 
///wochentage.beträgt.kürzel
Auf Karte anzeigen

Ziel

Waldparkplatz am Pechofen, an Landstraße L1075, 07646 Bobeck

Wegbeschreibung

Sie starten Ihre Tour am Waldparkplatz am historischen Pechofen. Von hier aus wandern Sie den kühlen Läusegrund hinab in Richtung der idyllischen Bockteiche. Immer entlang des Zeitzbaches wandern Sie nun, parallel zum Radfernweg Thüringer Städtekette, vorbei an den historischen Mühlen des Zeitzgrundes. Über Bockmühle, Ziegenmühle, Janismühle und Papiermühle erreichen Sie schließlich den ruhigen Rabsgrund.

Sie folgen dem Weg bergauf zum Raubberg und treffen auf die Überreste der ehemaligen großen und kleinen Rabsburg. Der Weg führt Sie kurz darauf bergab in das urwüchsige Falkental und erreicht schließlich die Schutzhütte an der Hubertusquelle, welche zum Erfrischen und Verweilen einläd. Anschließend wandern Sie entlang der Zeitzbachswand um den Mittelberg und gelangen so zum Köhlersberg. Nach einem kurzen Abstecher in den Läusegrund erreichen Sie nach 10 Kilometern den Pechofen, Ausgangspunkt Ihrer Tour.

Hinweis: Auf Ihrer Rundwanderung begleiten Sie die verschiedenen Wanderwegemarkierungen der örtlichen und gebietsübergreifenden Wanderwege (Markierungssymbol des Zeitzgrundweges: grünes "ZG").

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn erreichbar: Haltepunkt Papiermühle

Weitere Informationen zur Routenplanung und Anreise mit dem Bus unter: www.vmt-thueringen.de

Anfahrt

Aus Richtung Berlin bzw. München:

Bundesautobahn A9 bis zur Ausfahrt Nr. 23 „Bad Klosterlausnitz“.

Von dort auf die Landstraße L1075 in Richtung Jena/ Schöngleina.

Nach 2,9 Kilometern links abbiegen Richtung „Pechofen“.

Pkw abstellen am Waldparkplatz am Pechofen.

 

Aus Richtung Frankfurt am Main bzw. Dresden:

Bundesautobahn A4 bis zum Autobahnkreuz Hermsdorf.

Dort auf Bundesautobahn A9 Richtung Berlin.

Bundesautobahn A9 bis zur Ausfahrt Nr. 23 „Bad Klosterlausnitz“.

Von dort auf die Landstraße L1075 in Richtung Jena/ Schöngleina.

Nach 2,9 Kilometern links abbiegen Richtung „Pechofen“.

Pkw abstellen am Waldparkplatz am Pechofen.

Parken

kostenfreie Parkmöglichkeit am "Waldparkplatz am Pechofen".

weitere Parkmöglichkeiten an den Mühlen im Zeitzgrund.

Koordinaten

DD
50.897036, 11.811845
GMS
50°53'49.3"N 11°48'42.6"E
UTM
32U 697726 5642141
w3w 
///wochentage.beträgt.kürzel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(5)
Susann ☀️🥾🏞️ 
31.01.2022 · Community
Ein Großteil des oberen Wanderweges führte durch den Wald. Leider wurde hier, scheinbar durch die Forstwirtschaft, die Natur deutlich zerstört. In den Wald tief geschlagene Schneisen und von schweren Maschinen platt gewalzter Boden prägen die Landschaft. Sollte dieser Weg mal idyllisch gewesen sein, so wurde dies nun zerstört. Fraglich ist, wie dies in einem Landschaftsschutzgebiet und auf einem ausgewiesenen Wanderweg passieren konnte. Leider ist der obere Teil des Weges daher nicht zu empfehlen.
mehr zeigen
Gemacht am 30.01.2022
Anja Pallasdies
30.10.2021 · Community
Eine landschaftlich schöne, kurzweilige Wanderung! Die erste Hälfte geht man entlang eines asphaltierten Fahrwegs. Aber die zweite Hälfte geht auf wunderschönen und unterschiedlichen Waldwegen weiter. Nun geht es auch bergauf und bergab über Stock und Stein. Die angegebene Zeit mit drei Stunden, ist mehr als gut kalkuliert. Eine wirklich gelungene Rundwanderung, bei der man nur der überaus guten Beschilderung folgen muss. Kartenmaterial ist nicht nötig.
mehr zeigen
Gemacht am 30.10.2021
Foto: Anja Pallasdies, Community
Foto: Anja Pallasdies, Community
Foto: Anja Pallasdies, Community
Foto: Anja Pallasdies, Community
Foto: Anja Pallasdies, Community
Foto: Anja Pallasdies, Community
Foto: Anja Pallasdies, Community
Nadine Wilsdorf
14.05.2021 · Community
Gemacht am 14.05.2021
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 22

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
83 hm
Abstieg
83 hm
Höchster Punkt
323 hm
Tiefster Punkt
240 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Einkehrmöglichkeit botanische Highlights familienfreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.