Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

WWF-Wandertipp: Auf zum Luchsgehege im Harz!

Wanderung · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
WWF Deutschland Verifizierter Partner 
  • Foto: Ralph Frank
    /
    Foto: Ralph Frank, WWF Deutschland
  • /
    Foto: Ralph Frank, WWF Deutschland
  • /
    Foto: Ralph Frank, WWF Deutschland
  • /
    Foto: Ralph Frank, WWF Deutschland
  • /
    Foto: Ralph Frank, WWF Deutschland
m 500 400 300 200 12 10 8 6 4 2 km
Diese familienfreundliche Rundwanderung bietet nicht nur schöne Aussichten auf das Harzvorland, sondern führt auch durch ein Luchsgehege, wo du den Tieren ganz nahe sein kannst.
mittel
Strecke 12,6 km
3:45 h
308 hm
308 hm

Zwischen 2000 und 2006 wurden im Nationalpark Harz über 20 Luchse ausgewildert. Erfolgreich wurde diese scheue Wildkatze mit ihren markanten Pinselohren und dem kurzen Schwanz in der Region wieder angesiedelt. In freier Wildbahn sind Luchsbegegnungen sehr selten, an den Rabenklippen hingegen können die anmutigen Tiere ganz in Ruhe beobachtet werden. Mehrere Luchse, die für eine Auswilderung nicht in Frage kamen, leben hier. Von einer Aussichtsplattform auf dieser schönen Familienwanderung hat man den freien Blick ins Gehege und gute Chancen, einen zu sichten. 

Auf den ersten Kilometern unserer Tour sind bereits einige Höhenmeter zu bestreiten. Der Weg hinauf zum Burgberg ist ein wenig anspruchsvoller. Doch da er über einen befestigten Forstweg führt, kann man diese Route trotz Höhenunterschied auch mit einem Kinderwagen begehen. Belohnt werden wir von einem tollen Ausblick, denn bei gutem Wetter kann man sehr weit gucken.

WWF Aktion im Herbst: Du möchtest Natur nicht nur erleben, sondern auch schützen? Hier erfährst du alles zur Spendenwanderung im Herbst "Wandern für die Artenvielfalt"

Autorentipp

Im Luchsgehege gibt es Mittwochs und Samstags um 14.30 Uhr die Fütterung durch die Nationalpark Ranger und man kann viel wissenswertes zu den Tieren erfahren.
Profilbild von Yara Hennemann
Autor
Yara Hennemann
Aktualisierung: 30.08.2021
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
570 m
Tiefster Punkt
290 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Es gilt Leinenpflicht für Hunde.

Weitere Infos und Links

Aktuelle Infos zum Luchsgehege findest du hier.

Du möchtest den Luchs langfristig schützen? Dann werde Luchs-Pate!

Der WWF engagiert sich in vielen Bereichen für den Schutz des Luchses. Schau dir hier unser Projekt im Pfälzerwald an!

Start

Internat Burgberg Gymnasium (289 m)
Koordinaten:
DD
51.871459, 10.560387
GMS
51°52'17.3"N 10°33'37.4"E
UTM
32U 607424 5747892
w3w 
///stockwerk.ausführlich.jetzt

Ziel

Internat Burgberg Gymnasium

Wegbeschreibung

Die Rundwanderung beginnt in Bad Harzburg am Internat Burgberg Gymnasium. Von dort aus geht es hinauf zur Rabenklippe weiter zum Luchsgehege und dem Kreuz des deutschen Ostens. Der Aufstieg zum Burgberg ist ein wenig anspruchsvoller, aber schaffbar. Danach wird die Route entspannter. Auf unterschiedlichen Waldwegen geht es nahezu auf einer Höhenlage zur Rabenklippe. Die mystische Granitfelsformation ist bereits seit mehreren hundert Jahren beliebtes Ziel für Wanderer. Von hier aus eröffnet sich ein weiter Blick über das Eckertal, den Nationalpark Harz bis hin zum Brocken. Weiter geht es, an einem Kreuz des deutschen Ostens vorbei, in Richtung Ausgangsort. Der Wanderpfad zum Abstieg führt parallel zum Stübchenbach und bildet einen schönen Abschluss der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit dem Auto fährt man aus Richtung Hannover über die A7 bis zur Abfahrt 66 (Harz-Rhüden). Eine Anfahrt bis direkt zum Luchsgehege ist nicht möglich.

 

Koordinaten

DD
51.871459, 10.560387
GMS
51°52'17.3"N 10°33'37.4"E
UTM
32U 607424 5747892
w3w 
///stockwerk.ausführlich.jetzt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Angebote zur Tour

ab 43,00 €

7 Stunden

Heimische Bäume mit anderen Augen sehen ist das Ziel dieser Wanderung, denn den allergrößten Teil unserer Menschheitsgeschichte lebten wir im und vom ...

Anbieter:  WWF Erlebnistouren | Quelle:  WWF Deutschland

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,6 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
308 hm
Abstieg
308 hm
Rundtour aussichtsreich familienfreundlich hundefreundlich kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.