Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Wanderung auf dem Eco Pfad Gläsnertal im Naturpark Meißner-Kaufunger Wald

· 5 Bewertungen · Wanderung · Kassler Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Region Kassel-Land e.V. - Touristik und Regionalentwicklung Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Region Kassel-Land e.V. - Touristik und Regionalentwicklung
  • / Informationstafel des Eco Pfades
    Foto: Region Kassel-Land e.V., Region Kassel-Land e.V. - Touristik und Regionalentwicklung
  • / Wanderparkplatz Endschlagbachtal
    Foto: Region Kassel-Land e.V., Region Kassel-Land e.V. - Touristik und Regionalentwicklung
m 380 360 340 320 300 280 260 240 8 6 4 2 km
Auf der rund 10 km langen Wandertour durch das idyllische Gläsnertal erläutern Informationstafeln die Geschichte und Wissenswertes rund um die Glasherstellung.
leicht
Strecke 9,9 km
2:30 h
158 hm
158 hm
Der Eco Pfad Archäologie Gläsnertal ermöglicht einen Ausflug in die Glasherstellung der frühen Neuzeit (16. Jh.). Der Kaufunger Wald gehörte in dieser Zeit zu den wichtigsten deutschen Gebieten für die Waldglasherstellung. Der Weg verbindet Standorte ehemaliger Glashütten mit Informationen zu den Rahmenbedingungen der Glasherstellung sowie zur gesellschaftlichen Stellung der Gläsner.

Der Eco Pfad Gläsnertal ist hervorragend ausgeschildert und führt am Rande eines Naturschutzgebietes im Tal der Nieste ansteigend durch eines der landschaftlich schönsten Gebiete des Kaufunger Waldes.

Der Rückweg kann entweder auf dem gleichen Weg oder auf der anderen Seite des Niestetales durch die Stille des Kaufunger Waldes zurück zum Ausgangspunkt erfolgen.

Für den Hinweg benötigen Sie rund 1 1/4 Stunden reine Gehzeit. Nehmen Sie sich ruhig mehr Zeit, in die Welt der Waldgläsnerei der frühen Neuzeit einzutauchen. Die Dauer des Rückwegs hängt von der von Ihnen gewählten Strecke ab - der Weg durch den Kaufunger Wald dauert rund eine viertel Stunde länger.

Bitte beachten Sie: die Standorte der Glashütten sind geschützte Bodendenkmäler - wir bitten Sie, diesen Schutz zu respektieren.

Autorentipp

Verbinden Sie die Wanderung auf dem Eco Pfad Gläsnertal mit einer Einkehr in die Königsalm, zwischen Nieste und Kaufungen.
Profilbild von Nicole Humburg
Autor
Nicole Humburg
Aktualisierung: 14.12.2015
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
374 m
Tiefster Punkt
273 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Informationen und Auskünfte zum Eco Pfad Archäologie Gläsnertal erhalten Sie bei der Tourist-Information Nieste, Wilhelm-Heitmann-Platz 3, 34329 Nieste. Tel: 05605-9441-20, www.nieste.de oder von Region Kassel-Land e. V., Kurfürstenstr. 19, 34466 Wolfhagen, Tel. 05692 99777-10, info@region-kassel-land.de, www.kassel-land.de.

Start

Wanderparkplatz Gläsnertal (272 m)
Koordinaten:
DD
51.307679, 9.685307
GMS
51°18'27.6"N 9°41'07.1"E
UTM
32U 547768 5684263
w3w 
///auflösen.epische.verliehen

Ziel

Wanderparkplatz Gläsnertal

Wegbeschreibung

Der Eco-Pfad bleibt die ganze Zeit über im Tal und steigt nur wenig an. Er ist daher ohne große Anstrengungen zu bewandern.

Die Gehzeit ist mit 2,5 Stunden angesetzt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Haltestelle: „Nieste, Endschlagsiedlung“

Anfahrt

Von Kassel über Niestetal nach Nieste. In Nieste auf der Witzenhäuser Str. in Richtung Kleinalmerode. Die Einfahrt zum Wanderparkplatz befindet sich in Fahrtrichtung nach dem Ortsausgang.

Parken

Parkplatz: „Gläsnertal“

Koordinaten

DD
51.307679, 9.685307
GMS
51°18'27.6"N 9°41'07.1"E
UTM
32U 547768 5684263
w3w 
///auflösen.epische.verliehen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Flyer Eco Pfad Archäologie Gläsnertal

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,6
(5)
Markus GoGoGo
21.07.2019 · Community
Gelungene Tour, allerdings ist der Hinweg sehr, sehr zugewachsen. Also Machete oder zumindest dicke Hose anziehen sonst gibt es ungewollt Naturkontakt mit Disteln, Dornen und Brenneseln. Die Tafeln sind allerdings sehr gut gemacht.
mehr zeigen
Matthias Werner
22.02.2019 · Community
Sehr gut ausgeschilderte Tour, wobei der Hinweg das eigentliche Highlight ist (wegen schöner Pfade etc.). Der Rückweg ist etwas eintönig, weil hauptsächlich auf Schotterpiste. Trotzdem sehr empfehlenswert!
mehr zeigen
Gemacht am 16.02.2019
Dietrich Hoffmann
24.07.2016 · Community
Beobachtungen auf altem Grenzpfad Am Eingang zum Gläsnertal kaum 500 m nach der Brücke über den Endschlagbach und bald hinter dem eingezäunten Trinkwasser-Brunnen der Gemeinde Nieste (re) begleitet der ausgeschilderte Wanderweg rechtseitig die L3237. Dem aufmerksamen Wanderer entgehen nicht die bald rechts, bald links aufgeworfenen Erd-Wallreste, bewachsen mit Hainbuchen, auch mit Eichen und Rotbuchen. Es handelt sich hier möglicherweise um frühe Grenzmarkierungen aus der Zeit vor der Vermarkung der Ländergrenzen Königreich Hannover und Kurfürstentum Hessen, also aus der Zeit vor 1720. Vor der eindeutigeren und dauerhaften Grenzmarkierung mit Hilfe von Steinen bedienten sich unsere Vorfahren der Markierung durch Aufhäufen von Steinen und Erde zu Grenzwällen. Um diese noch deutlicher zu sichern wurden sie nicht selten mit Grenzbäumen markiert. Die unerlaubte Änderung und Enrfernung von solchen Grenzmarkierungen galt als strafbewehrtes Vergehen. Alte Grenzbäume wurden zur Erhaltung abgeschlagen und abgesägt, um mit den jungen Stockausschlägen die Markierung über lange Zeiten zu erhalten. Als solche Stockausschläge der Hainbuche sind einige sehenswerte Exemplare hier zu beoachten: bis zu 16 mächtige Stämme stehen in unregelmäßiger Rundform beieinander, um den alten entfernten Grenzbaum gruppiert. Unwillkürlich ist der Wanderer erinnert an Szenen bekannter Märchen. Hoffentlich bleiben sie noch lange Zeit erhalten!
mehr zeigen
Gemacht am 01.07.2016
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,9 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
158 hm
Abstieg
158 hm
Rundtour kulturell / historisch Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.