Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Wandern im Naturpark Münden - Rund um den Hohen Hagen

Wanderung · Weserbergland
Profilbild von Ulli's Wandertouren
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ulli's Wandertouren 
  • Blick auf Scheden
    / Blick auf Scheden
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Blick in Richtung Hengelsberg
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Rehbrunnen Schutzhütte
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Köhlerhütte bei den Altarsteinen
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / die Altarsteine
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Gedenkstein "Exzellenz Gieseke - Ehrenbürger der Stadt Dransfeld"
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Pfad in den Steinbruch
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Im alten Steinbruch
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / der Basaltsteinbruch Hoher Hagen
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Säulenbasalt im Basaltsteinbruch Hoher Hagen
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / alte Kipploren
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Wanderweg in Richtung Gaußturm
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Standort des ehemaligen Gaußturms
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / der Gaußturm - einsam und verlassen
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Tunnelweg zur Kapelle
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Pilgerweg-Kapelle
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Blick auf Jühnde
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Wanderweg durch die Kulturlandschaft
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Pilgerpfadstein
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Kirchenruine von Wetenborn
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Kirchenruine von Wetenborn
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
  • / Kirchenruine von Wetenborn
    Foto: Ulli's Wandertouren, Community
m 500 400 300 200 10 8 6 4 2 km

Eine aussichtsreiche Rundwanderstrecke durch den Naturpark Münden im Weserbergland. Von Scheden führt die Wanderstrecke über den Hengelsberg zum ehem. Basaltsteinbruch Hoher Hagen und zum Gaußturm. Durch lichte Wald- und Quellgebiete, über offene Kulturlandschaften, vorbei an alten Orstswüstungen verläuft die Rundwanderstrecke zur Kirchenruine Wetenborn. Durch eine schöne Hügellandschaft geht es zurück zum Ausgangspunkt.

Start / Ziel:

  • Scheden / Oberscheden, Parkplatz in der Straße "Im Weingarten"

Strecke / Sehenswertes:

  • Blick auf Oberscheden
  • Rehbrunnen Schutzhütte
  • Rehbrunnenquelle
  • Köhlerhütte u. Altarsteine am Hengelsberg
  • Gedenkstein "Exzellenz Gieseke - Ehrenbürger der Stadt Dransfeld"
  • Geologiepfad Basaltsteinbruch Hoher-Hagen
  • alte Kipploren im Steinbruch
  • Gausturm-Denkmal
  • Gedenkstei "Basaltabbau Dransfeld von 1825 bis 1987
  • der neue Gausturm 
  • Pilgerweg Kapelle
  • Kirchenruine Wetenborn / Wüstung Wetenborn
mittel
10,6 km
3:09 h
343 hm
344 hm

Die aussichtsreiche Rundwanderstrecke durch den Naturpark Münden im Weserbergland führt vom Parkplatz in der Straße "Im Weingarten", im Ortsteil Oberscheden, zu vielen schönen Aussichtspunkten und beeindruckenden Sehenswürdigkeiten entlang der Wanderstrecke. Von Scheden führt die Wanderstrecke zunächst zur Rehbrunnenquelle und der Schutzhütte am Hengelsberg. Die nächste Station auf meiner Wanderung ist die kleine schon etwas baufällige Köhlerhütte und die Altarsteine. War hier mal eine steinzeitliche Stätte? Möglich wäre das wohl. Ich gehe weiter und erreiche den Gedenkstein von "Exzellenz Gieseke - Ehrenbürger der Stadt Dransfeld". Ich gehe der guten Wegkennzeichnung folgend bis zum Abzweig in den Steinbruch. Hier biege ich jetzt links in den Geologiepfad Basaltsteinbruch Hoher-Hagen ein. Hier im Steinbruch erfahre ich einiges über die Erdgeschichte bevor ich meinen Weg in Richtung Gaußturm fortsetze. Ein Gedenkstein erinnert an den ehemaligen Gaußturm der 1961 eingestürzt ist. Den "neuen" Gaußturm erreiche ich auch bald darauf und bin recht entäuscht das dort alles verlassen und verfallen aussieht. Nix mehr mit einer Tasse Kaffee oder einer Kleinigkeit zu Essen. Ich gehe weiter und so führt mich der Weg schliesslich zur Pilgerweg-Kapelle. Eine schöne Stätte der Ruhe und Besinnung. Durch lichte Wald- und Quellgebiete, über offene Kulturlandschaften, vorbei an alten Orstswüstungen verläuft die Rundwanderstrecke zur Kirchenruine Wetenborn. Ich betrachte mir die historischen Mauerreste und versuche mir vorzustellen wie die damalige Siedlung wohl ausgesehen hat. Mittlerweile hat es angefangen zu regnen und ich lege einen schnelleren Schrittegang ein. Durch eine schöne Hügellandschaft geht es zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung nach Oberscheden.

 

Autorentipp

Ein Fernglas ist bei dieser Wanderung empfehlenswert.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
488 m
Tiefster Punkt
230 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Wer im Steinbruch von den offiziellen Wegen abweicht kann stürzen und sich ernsthaft verletzen. Ansonsten ist die Wegstrecke ohne nennenswerte Gefahrenstellen.

Weitere Infos und Links

Das Quellwasser der Waldquellen ist nicht gut genießbar. Nicht trinken!

Start

Parkplatz in der Straße "Im Weingarten", im Ortsteil Oberscheden (230 m)
Koordinaten:
DG
51.461317, 9.739495
GMS
51°27'40.7"N 9°44'22.2"E
UTM
32U 551373 5701386
w3w 
///urlaubsort.erklärung.hirsch

Ziel

Parkplatz in der Straße "Im Weingarten", im Ortsteil Oberscheden

Wegbeschreibung

Die Wegstrecke verläuft von Oberscheden auf den Rundwanderwegen des des Studentenpfad - X13 und Quellenpfad - Q3 bis zum Gaußturm. Ab der Köhlerhütte / Altarsteine verläuft paralell dazu auch der "Hasenmelkerpfad" und oberhalb des Steinbruchs treffen wir auf den "Pilgerweg - Loccum / Volkenroda". dieser führt auch mitten durch den Steinbruch und hinauf zum Gaußturm. Nach dem Gaußturm gehe ich auf dem "Pilgerweg" bis zur Pilgerweg-Kapelle. Danach sehe ich keine Wegkennzeichnungen mehr bis zum Ortsbereich von Scheden.

  • Blick auf Oberscheden
  • Rehbrunnen Schutzhütte
  • Rehbrunnenquelle
  • Köhlerhütte u. Altarsteine am Hengelsberg
  • Gedenkstein "Exzellenz Gieseke - Ehrenbürger der Stadt Dransfeld"
  • Geologiepfad Basaltsteinbruch Hoher-Hagen
  • alte Kipploren im Steinbruch
  • Gausturm-Denkmal
  • Gedenkstei "Basaltabbau Dransfeld von 1825 bis 1987
  • der neue Gausturm 
  • Pilgerweg Kapelle
  • Kirchenruine Wetenborn / Wüstung Wetenborn

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt

Anfahrt über Bundesstraße B3 und kreisstraße K205

Parken

Parkplatz in der Straße "Im Weingarten", im Ortsteil Oberscheden

Koordinaten

DG
51.461317, 9.739495
GMS
51°27'40.7"N 9°44'22.2"E
UTM
32U 551373 5701386
w3w 
///urlaubsort.erklärung.hirsch
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • festes Schuhwerk, dem Wetter und der Jahreszeit angepasste Kleidung, Wanderstöcke
  • Getränke und Proviant müssen mitgenommen werden da eine Versorgung im Verlauf der Wanderstrecke nicht möglich ist. 
  • Wanderkarte, GPS, Smartphone mit Wanderapp

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
3:09 h
Aufstieg
343 hm
Abstieg
344 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.