Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Osterode-Herzberg

Wanderung · Harz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: Wandermagazin
Karte / Osterode-Herzberg
m 500 400 300 200 14 12 10 8 6 4 2 km
Besichtigungen:

Osterode am Harz: Altes Rathaus, Kornmarkt, Ratswaage

Herzberg: Welfenschloss, erstmals 1154 erwähnt, der jetzige Bau stammt von 1510 (größtes Schloss im Fachwerkstil Niedersachsens, auch Museum zur Stadt- und Regionalgeschichte, Tel. 05521/47 99, www.museum-schloss-herzberg.de)

mittel
Strecke 14,2 km
4:30 h
221 hm
209 hm
Wenn wir uns mit dem Zug Osterode nähern, fallen die imposanten, leuchtend weißen Wände des Gipskarstes der Kalkberge ins Auge. In Osterode beginnt (oder endet) die nördliche Variante des Karstwanderweges. Der Weg am Südrand „Auf der Sonnenseite“ des Harzes begeistert nicht nur passionierte Geologen, sondern jeden Freund interessanter und abwechslungsreicher Landschaft. Genau genommen wandern wir auf dem Grund und zwischen den Korallen eines Meeres, das vor mehr als 260 Mio. Jahren weite Teile Mitteleuropas bedeckte. Im Internet werden alle wichtigen Punkte des Karstwanderweges in Text und Bild dargestellt. Er führt mit einer Gesamtlänge von mehr als 200 km von Niedersachsen über Thüringen nach Sachsen-Anhalt um den Südharz herum. Außer dieser für Europa einzigartigen Landschaft bieten die Städte Osterode zu Beginn und Herzberg am Ende dieser Wanderung mit ihren sehenswerten Altstädten noch Geschichte der letzten Jahrhunderte.

Autorentipp

Der Zustand der Wege wechselt zwischen festem Belag und sehr urwüchsigen Abschnitten, teils stark zugewachsen. Unterwegs keine Einkehr, sehr schöne Rastplätze
Profilbild von Reiner Penther
Autor
Reiner Penther
Aktualisierung: 19.02.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
276 m
Tiefster Punkt
207 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Keine

Weitere Infos und Links

Touristinformation in der Schachtrupp-Villa, Dörgestr. 40, 37520 Osterode am Harz, Tel. 05522/68 55 oder /3 18-360, Fax -336, touristinfo@osterode.de, www.osterode.de

Tourist-Information, Marktplatz 30/32, 37412 Herzberg am Harz, Tel. 05521/85 21-11, Fax -20, touristinfo@herzberg.de, www.herzberg.de

www.karstwanderweg.de

Start

Bahnhof Osterode am Harz (219 m)
Koordinaten:
DG
51.725950, 10.247739
GMS
51°43'33.4"N 10°14'51.9"E
UTM
32U 586178 5731295
w3w 
///farblos.amtlichen.ergänzt

Wegbeschreibung

(Abkürzungen: re=rechts, li=links, R=Richtung, WW=Wegweiser, M=Markierung, Str.=Straße)

Vom Bahnhof (1) gehen wir über den Parkplatz, an der Touristinfo vorbei, zum Kreisverkehr. Vor der Europaschule re, überqueren wir die Gleise und gehen sofort li in die Parkanlagen. Wir kommen zum Erlebnisbad und zu den Sportanlagen. Gelegentlich treffen wir auf die M des Karstwanderweges (Gelber Kreis mit Braunem Punkt und Umrandung). An der Prager Schule (2) halten wir uns li. Aus der Stadt heraus wandern wir auf einem Wiesenweg. Tief unter uns die Bahnstrecke, Teiche, ein Tiergehege reicht bis hinauf zum Wanderweg. Wir laufen bergab, durch Wald zur Str. (3). Hier halten wir uns li, dann re und noch einmal re in den Teufelsbadweg. Ein angenehmer Weg führt uns an Wiesen entlang durch kleine Waldstreifen. Wir folgen der M eines Radweges nach re, queren den Bach. Hier gibt es eine Infotafel zum Teufelsbad. Wir wandern parallel zur Bahnstrecke, an geschützten Wiesen entlang. Ein Stück durch den Wald, dann re unter der Bahn und der B243 zur Str., hier wenige m li. Wir folgen der M re (4) auf einem Wiesenweg zur Hochfläche, am Querweg li. Der kurze Anstieg wird mit einer herrlichen Sicht zum Hainholz belohnt. Im Wald verlassen wir bald den Hauptweg, folgen der M zunächst geradeaus, dann in einem Bogen nach re bergab über teils abenteuerliche Wege. Am Schießstand steigen wir bergan über einen kleinen Rücken zu einem Radweg. Diesem folgen wir nach li. An der Str. (5) verlassen wir diese Route des Karstwanderweges. Wir überqueren die Str., gehen an der Glashütte vorbei, überqueren den Sieber. An der Wegegabel halten wir uns li und kommen um die Kiesgrube herum in den Wald und zum Fluss (6). Das breit ausgespülte Bett zeigt, dass hier auch sehr viel Wasser fließen kann. Wir verlassen das Ufer nach re bergan. Aus dem Wald heraus haben wir eine weit in ein Tal reichende Waldwiese und herrliche Sicht in Richtung des Herzberger Tales. Wir wandern am Waldrand zu einem schönen Rastplatz. Hier li auf dem Wiesenweg und am Querweg li umrunden wir die Wiese zur Hälfte. Nachdem wir den Waldstreifen durchquert haben, sehen wir einen Schornstein als erstes Bauwerk Herzbergs vor uns. Vor dem Haus Am Weinberg (7) halten wir uns li und kommen zum Schloss (8). Von dort, der M und den Hinweisen folgend, zum Bahnhof (9).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

DB-Strecke 358: HarzWeserBahn

Anfahrt

A7, AS Seesen/Harz, B243 bis Osterode am Harz

Parken

Bahnhof Osterode am Harz

Koordinaten

DG
51.725950, 10.247739
GMS
51°43'33.4"N 10°14'51.9"E
UTM
32U 586178 5731295
w3w 
///farblos.amtlichen.ergänzt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte Osterode, Bad Grund, Herzberg, 1:25.000, Public Press Verlag, ISBN 3-89920-088-8, € 3,75

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

normale Wanderkleidung und Ausrüstung, feste Schuhe

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
221 hm
Abstieg
209 hm
aussichtsreich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.