Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Königskrug - Hahnenkleeklippen - Odertal, inkl. 2 HWN-Stempelstellen

· 1 Bewertung · Wanderung · Harz
Profilbild von Nicola Kulp
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nicola Kulp
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
  • /
    Foto: Nicola Kulp, Community
m 700 600 500 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Leichte Tour auf Schotterwegen. Viele Rodungsflächen, die Fernblicke sind durch die raumgreifenden Waldschäden auch eher ‚anders schön‘. Dafür reichlich Blühpflanzen und Schmetterlinge auf den Waldbrachen. Höhenprofil verlangt etwas Ausdauer, ist aber durch moderates Gefälle und sanften Anstieg an sich easy zu laufen.
leicht
Strecke 16 km
4:25 h
286 hm
286 hm

Von Königskrug (OT v. Braunlage) geht es zunächst zwischen buntblühenden Rodungsflächen gen Südwesten. Hinter der HNW-Stempelstelle 75 führt ein Abstecher zu den Hahnenkleeklippen (Fernblick), kurz drauf geht es stetig bergab bis zur Gaststätte Rinderstall (HWN-Stempel 123).

Von hier flussaufwärts entlang der Oder gemächlich immer bergauf (Richtung Oderteich) bis zur Ausgangshöhe und mit schönen Fernblicken zurück zum Start.

Besonders sehenswert sind im Sommer die unzähligen Fingerhüte sowie buntblühenden Disteln, Wicken, Schafgarben und mehr, die von hunderten Schmetterlingen besetzt sind. Einkehrmöglichkeiten am Start- und Endpunkt sowie nach gut 6km am tiefsten Punkt (Gaststätte Rinderstall).

Die Tour führt fast ausschließlich über breite Schotterwege und ist bestens ausgeschildert.

Autorentipp

Im Sommer kann die Tour mit einem Badestopp verbunden werden: Nach dem Aufstieg aus dem Odertal, ca. 4km vor dem Ziel, der Beschilderung zum Oderteich folgen (0,4km). Am Ost- und Westufer sind Badebereiche ausgewiesen.

Achtung! Die anderen Bereiche des Gewässers können wegen kalter Unterströmungen gefährlich sein!

Mit dem Rundwanderweg um den Oderteich (4km) lässt sich Tour wunderbar erweitern. Nennenswerte Steigungen gibt es keine, dafür eine weitere HWN-Stempelstelle (Nr. 217) an der Nordspitze des Rundwegs.

Die Tour ist auch mit Buggy/Kinderwagen möglich, hierfür den kleinen Naturpfad zur Gaststätte Rinderstall auslassen (siehe Wegbeschreibung) und stattdessen auf der auf der Schotterstraße und Odertalstraße weiter (ausgeschildert); der anschließende Weg vom Rinderstall über die Wiese kann ebenfalls ausgelassen werden, er trifft auf die Odertalstraße und damit wieder auf die Route.

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
760 m
Tiefster Punkt
483 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die gesamte Strecke bietet kaum schattige Abschnitte, unbedingt Sonnenschutz mitnehmen!

Auf dem Abschnitt durch das untere Odertal wurden wir heftig von Bremsen attackiert und waren sehr froh, dass wir Insektenschutzmittel dabeihatten, um dem ein Ende zu machen.

Weitere Infos und Links

Mit zahlreichen Blüten und Schmetterlingen bietet die Tour jede Menge Motive für das Makro-Objektiv. Als wir unterwegs waren, war das Tagpfauenauge am zahlreichsten vertreten, ähnlich häufig der Große Perlmutterfalter bzw. Kaisermantel (sind sich sehr ähnlich). Außerdem ließen sich Zitronenfalter und vereinzelt Bläulinge blicken. Wir hatten zudem das Glück, einen Schillerfalter zu Gesicht zu bekommen und zu guter Letzt kreuzte noch eine Blindschleiche unseren Weg.

Start

In Königskrug (OT von Braunlage) startet der Wanderweg direkt an der B242, gegenüber der Gaststätte Königskrug. Beschildert und nicht zu verfehlen. (747 m)
Koordinaten:
DD
51.746489, 10.577625
GMS
51°44'47.4"N 10°34'39.4"E
UTM
32U 608912 5734020
w3w 
///aufgetaucht.kräuter.nachts

Ziel

Ziel = Start

Wegbeschreibung

Gegenüber der Gaststätte Königskrug liegt unübersehbar der Einstiegspunkt für diverse Wanderrouten der Umgebung. Unsere Tour folgt hier der Beschilderung nach Südwesten Richtung Rinderstall.

Bevor man richtig losmarschiert, lohnt ein Blick zurück: Nahebei, ca. 1,5km Luftlinie, ragt im Nordosten der kahle Gipfel des 925m hohen Achtermann in den Himmel, etwas östlich davon ist der etwa 7km entfernte Brocken (1.141m) zu sehen und noch ein Stück weiter östlich der gut 3km entfernte Wurmberg (971m).

Wieder dem Weg zugewandt, geht es munter der Nase nach. Nach ca. 1,6km liegt rechts am Wegesrand die Hegemeister-Hartmann-Hütte mit der HWN-Stempelstelle 75 „Hahnenkleeklippen“. Ein paar Schritte weiter zweigt rechts ein Pfad zu den Hahnenkleeklippen ab, die nach wenigen Schritten erreicht sind.

Zurück auf der Hauptroute wieder weiter nach Süden, wo nach ca. 1km an der Gabelung der Weg nach rechts/Westen genommen wird (eigentlich ausgeschildert, bei unserer Wanderung war der große Wegweiser allerdings abgebrochen. Sonst: Richtung Rinderstall).

Der Weg führt in weiten Serpentinen stetig bergab. Etwa bei Kilometer 5,9 zweigt vom Schotterweg rechts ein kleiner Naturpfad zum Rinderstall ab (ausgeschildert), der nach wenigen Minuten über einen kleinen Bachlauf führt und dort an der Waldgaststätte Rinderstall in einen breiten Schotterweg mündet.

Bei Bedarf kann man den verwurzelten Fußpfad auch meiden und stattdessen auf dem Schotterweg bleiben. Dieser mündet nach wenigen hundert Metern in die Odertalstraße, auf dieser nach rechts/Norden zur Gaststätte weiter (Variante insg. ca. 1km länger).

Die Tour folgt dem Weg ein paar Schritte nach links und biegt gegenüber der Gaststätte direkt an der dortigen Stempelstelle nach rechts ab, führt am Saum einer Wildwiese entlang und trifft gleich dahinter auf die geschotterte Odertalstraße (hier wieder rechts halten), die bald darauf das felsige Flussbett der Oder überquert. Der Odertalstraße ist nun für etwa 6km einfach zu folgen, wobei es stetig, aber moderat, immer weiter bergauf geht.

Nach einer Rechtskehre trifft die Odertalstraße auf den Königskruger Planweg, der stärkste Anstieg ist damit abgeschlossen. Wer einen Badestopp eingeplant hat, folgt der Beschilderung nach links zum Oderteich (400m). Unsere Route läuft nach rechts/Süden auf dem Königskruger Planweg weiter und trifft nach ca. 3,5km wieder auf den Hinweg. Königskrug ist von hier bereits zu sehen, zum Start/Zielpunkt sind es noch ca. 250m.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Direkt am Start liegt die Bushaltestelle Königskrug, die von der Buslinie 820 bedient wird. Die Buslinie verkehrt zwischen Bad Harzburg, Braunlage und St. Andreasberg. Zugreisende steigen am Bahnhof Bad Harzburg in den Bus um.

Die Linie hält auch am Südufer des Oderteichs, wer also eine Badeeinlage oder auch die Wanderschleife um den Oderteich integrieren – oder die Tour insgesamt abkürzen – möchte, kann auch von hier aus die Rückfahrt antreten.

Anfahrt

Von Norden auf der A7 kommend in Seesen auf die B82 abfahren (Ausfahrt 66-Harz-Rhüden). Nach ca. 21km in Goslar weiter auf B6. In Bad Harzburg (11,5km) Ausfahrt auf B4 nehmen und dieser 21km folgen bis Königskrug.

Von Süden auf der A7 kommend in Northeim abfahren auf B241. Nach 11,4km in Kaltenburg-Lindau weiter auf B241/B242 bis Königskrug (ca. 46km).

Von Nordosten auf der A2 kommend am Autobahnkreuz 58-Wolfsburg/Königslutter den Schildern A39 Kassel/Salzgitter/Braunschweig-Süd folgen, dann in Braunschweig Ausfahrt 33-BS-Südstadt Richtung Sachsendamm und gleich danach weiter A36 Richtung Bad Harzburg/Goslar/Wolfenbüttel. A36 folgen bis Bad Harzburg (38km), dann weiter auf B4 bis Königskrug (21,4km).

Von Südosten auf A14 kommend bei Bernburg (Saale) auf B36 Richtung Braunschweig/Quedlinburg/Aschersleben abfahren (Ausfahrt 10-Bernburg). Nach ca. 89km in Bad Harzburg abfahren auf B4, dieser 21,4km folgen bis Königskrug.

Parken

Der Parkplatz liegt sichtbar und ausgeschildert direkt an der B242 gleich neben dem Gästeparkplatz der Gaststätte Königskrug.

Koordinaten

DD
51.746489, 10.577625
GMS
51°44'47.4"N 10°34'39.4"E
UTM
32U 608912 5734020
w3w 
///aufgetaucht.kräuter.nachts
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Einigermaßen robuste Schuhe sind nie verkehrt, die Tour dürfte aber auch in Sneakers gut machbar sein. Kopfbedeckung bei Sonnenschein.

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,0
(1)
Nicola Kulp
27.07.2021 · Community
Nette Tour für HWN-Stempelsammler*innen, zum Schmetterlinge gucken oder auch zum moderaten Konditionsaufbau für Wanderneulinge. Unter den vielen zauberhaften Harzwanderungen aber eher eine der Mittelklasse
mehr zeigen
Gemacht am 24.07.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
16 km
Dauer
4:25 h
Aufstieg
286 hm
Abstieg
286 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights hundefreundlich

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.