Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Groß Schneen-Fritzberg-südl. Meridianzeichen-Einzelberg

Wanderung · Weserbergland
Profilbild von Heike Hildenhagen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Heike Hildenhagen
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
  • /
    Foto: Heike Hildenhagen, Community
m 350 300 250 200 150 12 10 8 6 4 2 km
Schöne Wanderung mit tollen Ausblicken
leicht
Strecke 12,2 km
3:44 h
421 hm
420 hm
Schöne Wanderung auf meist befestigten Wegen und wirklich schönen Ausblicken auf das Leinetal, Burg Hanstein, Felder, Wälder, Wiesen ...

Autorentipp

Im Sommer auf jeden Fall eine Kopfbedeckung, Sonnencreme und ausreichend Getränke mitnehmen, da es zwar oft durch den Wald geht, aber an einigen Stellen geht man auch durch die pralle Sonne.
Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
382 m
Tiefster Punkt
200 m

Weitere Infos und Links

Danke an Christopher Lange, der die kurze Tour um den Einzelberg eingestellt hat und mich auf die Idee zu dieser etwas längeren Wanderung gebracht hat ... :-)

Start

An der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Groß Schneen (200 m)
Koordinaten:
DD
51.435562, 9.934930
GMS
51°26'08.0"N 9°56'05.7"E
UTM
32U 564986 5698677
w3w 

Ziel

da Rundtour ist der Start auch das Ziel

Wegbeschreibung

Gleich nach der Schule geht links der Kampweg ab, dem wir bis zum Sportplatz folgen. Dort biegen wir nach rechts ab, bei der nächsten Möglichkeit wieder links. Am Ende des Weges halten wir uns rechts und gehen auf diesem Weg bis ca. km 2,6. Nach einer Linkskurve geht es nach an einer unscheinbaren Kreuzung rechts auf einen unbefestigten Waldweg. Weiter am Waldrand bis zum Aussichtspunkt. Von dort gibt es theoretisch einen Weg an einem Wasserlauf entlang, den kann man aber nicht mehr erkennen und man muss den Zecken ja nicht jede Chance geben ... So sind wir also wieder umgekehrt und rechts am Waldrand entlang gegangen. Wir biegen am Ende links in den Wald ab. Solange es geht, folgen wir aber dem unbefestigten Weg. Ca. bei km 3,7 müssen wir aber auf den "Hauptweg", da der andere Weg vollkommen zugewachsen ist und man ihn nicht mehr erkennen kann.. Kurze Zeit später führt aber wieder ein schmaler Pfad vom "Hauptweg" auf den unbefestigten, dem wir dann wieder folgen können. An der Lichtung gehts nach rechts bis ca. km 5,2. Dort geht es wieder nach rechts an einem kleinen Kalksteinbruch entlang bis zu einer Weggabelung, an der wir wieder rechts abbiegen. Schöner Ausblick bis zur Burg Hanstein. An der nächsten Weggabelung biegen wir wieder rechts in den Wald ab. Nach den Pferdekoppeln geht der Weg links bergab weiter, am Ende kurz nach links und gleich wieder rechts berghoch. Wieder am Waldrand angekommen, steht ein Hinweisschild, dem wir Richtung "Friedland" folgen. Es geht wieder durch den Wald, bis wir zum südlichen Meridianzeichen von Gauß kommen (den Hinweisschildern folgen). Auf dem Weg könnte man zwar weitergehen, ist aber nicht gut zu laufen. Es stehen viele Wurzeln hoch, die prima Stolperfallen sind und außerdem geht es auf diesem Weg auch noch ziemlich steil bergab. Also lieber wieder umkehren, auf dem Weg ein Stück zurück und nach links abbiegen. Wir kommen aus dem Wald heraus. An der nächsten Weggabelung gehen wir nach links und gleich wieder rechts. Der Einzelberg liegt nun links vor uns. An der nächsten Kreuzung gehen wir nach links auf einen Wiesenweg, dann wieder rechts auf den Einzelberg zu, folgen dem Weg nach links und gehen um den Einzelberg herum auf die andere Seite. Dort gehen wir wieder steil der Berg auf einem Wiesenweg hinauf zur Schutzhütte. Oben angekommen kann man eine schöne kleine Runde um den Gipfel machen. Überall stehen Bänke, teilweise mit Tischen, die zum Picknickmachen oder einfach nur zum Rumsitzen und in die Gegend gucken, einladen... Aber irgendwann muss man auch mal wieder runter... Den gleichen Weg geht es bergab, dann nach rechts. Vor dem Sportplatz geht auch schon ein kleiner Weg ab, man kommt an einem Spielplatz vorbei und wieder auf den Kampweg. Nun sind wir gleich wieder an unserem Startpunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Grundsätzlich gibt es mehrere Buslinien, die aber insbesondere am Wochenende nur stündlich fahren ... Gut erreichbar ist vielleicht zuviel gesagt, aber erreichbar auf jeden Fall ...

Anfahrt

Auf der B 27 bis nach Groß Schneen, von GÖ kommend gleich am Ortseingang nach links in die Ludolfshäuser Str., nach ca. 250 m nach rechts in die Bönneker Str. abbiegen. Dort liegt das Schulzentrum.

Parken

wo Platz ist ...

Koordinaten

DD
51.435562, 9.934930
GMS
51°26'08.0"N 9°56'05.7"E
UTM
32U 564986 5698677
w3w 
///gletschern.bemerkung.gedanke
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

wenn man immer schön auf den Wegen bleibt, braucht man nicht unbedingt ein paar Wanderschuhe, aber in Sandalen würde ich den Weg auch nicht gehen ...

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,2 km
Dauer
3:44 h
Aufstieg
421 hm
Abstieg
420 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.