Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour

Seentour im Göttinger Süden

Radtour · Weserbergland
Verantwortlich für diesen Inhalt
Göttinger Land Verifizierter Partner 
  • Wendebachstausee
    / Wendebachstausee
    Foto: Sissi Karnehm-Wolf, Göttinger Land
  • / St. Michaelis-Kirche in Diemarden
    Foto: Ralf König, CC BY, Göttinger Land
  • / Rastplatz am Wendebachstausee
    Foto: Karnehm-Wolf, CC BY, Göttinger Land
  • / Storch auf Futtersuche im Feuchtgebiet
    Foto: Sissi Karnehm-Wolf, CC BY, Göttinger Land
  • / Der Kiessee im winterlichem Gewand
    Foto: CC0, Göttinger Land
m 250 200 150 20 15 10 5 km Landschaftserlebnispfad … bach-Stausee
Vor den Toren des Göttinger Kiessees geht es in südlicher Richtung auf Erkundungstour vorbei am Kiessee und am Wendebachstausee durch das Wendebach- und Gartetal zurück nach Göttingen.
Strecke 24,3 km
1:40 h
78 hm
78 hm
210 hm
147 hm

Der Göttinger Kiessee verdankt seine Entstehung dem Abbau von Kies aus der Eiszeit. Heute zählt er mit seinen reichhaltigen Feizeitangeboten zu einem der bedeutendsten Naherholungsgebieten Göttingen.

Hier im Leinetal wurde vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 30iger Jahre des 20. Jahrhunderts Kies aus der Eiszeit abgebaut. Der daraus entstandene See ist ca. 800 m lang, maximal etwa 300 m breit und besitzt eine Tiefe von 1,40 m bis 2,10 m.  Nach dem Ende des unrentabel gewordenen Kiesabbaus, wurde das Gelände in den 50er Jahren in ein Naherholungsgebiet umgewandelt. Der Göttinger Kiessee mit seinem umgebenden parkähnlichen Gelände, gehört mittlerweile zu einer der bedeutendsten Freizeitanlagen Göttingens. Auf einem ca. 2,5 Km langen Weg kann der See umrundet werden. Es gibt hier zwei Spielplätze für Kinder, einen Verleih von Tret- und Ruderbooten und das Restaurant/Café "Haus am See". Im Winter, wenn die Wasserfläche gefroren ist, gibt es die Möglichkeit zum Schlittschulaufen. Das Erholungsgebiet rund um den See wird zu Spaziergängen, Fahrradfahren, Joggen, Nordic Walken und Angeln genutzt. 

 

Der Wendebachstausee wurde Ende der 60iger Jahre als Hochwasserrückhaltebecken für den Wendebach errichtet und ist heute als naturnaher Badesee zwischen Göttingen, Gleichen und Friedland sehr beliebt.

Beim Umbau 2014/15 wurde die Hochwasserrückhaltung aufgegeben und lediglich der Einstau des Badesees beibehalten. Der See umfasst eine Fläche von ca. 8 ha und eine Wassermenge von ca. 75 Mio. Liter. Seit 2020 betreibt der Zweckverband darüber hinaus ein Sedimentrückhaltebecken oberhalb des Sees, dessen Aufgabe darin besteht, bei größeren Regenereignissen von landwirtschaftlichen Flächen abgeschwemmte und dann im Wendebach mitgeführte Sedimente zurückzuhalten. Diese können dann aus dem Becken ausgebaggert und wieder auf landwirtschaftliche Flächen zurückgebracht werden. 

Der Besuch des Erholungsgebietes ist kostenlos. Die Badesaison beginnt am 15. Mai und endet am 15. September des Jahres. In diesem Zeitraum übernimmt Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. die Badeüberwachung. Zudem wird die Wasserqualität im Badesee alle 3 Wochen regelmäßig überprüft. Darüber hinaus gibt es in der Saison einen abgetrennten Nichtschwimmerbereich. Seit 2018 öffnet während der Saison wieder ein Imbisswagen mit Snacks, Getränken und wechselnen Angeboten. Es stehen Liegewiesen, Picknickplätze, Sitzgruppen, Fahrradständer und einige Spielhütten zur Verfügung. Parkmöglichkeiten befinden sich auf dem Parkplatz an der Landstraße zwischen Niedernjesa und Reinhausen. Der Weser-Harz-Heider-Radfernweg führt direkt am See vorbei. 

Die Spielregeln im Erholungsgebiet (Benutzungsordnung) finden sich an der Übersichtstafel. Hier befindet sich ebenfalls eine Karte des Erholungsgebietes.

 

 

 

 

Autorentipp

Baden nur im Wendebachstausee erlaubt.
Profilbild von Volker Meiners (
Autor
Volker Meiners ("Pedalos" Lebendiges Klein Lengden)
Aktualisierung: 05.02.2021
Höchster Punkt
210 m
Tiefster Punkt
147 m

Start

Touristinformation in Göttingen (151 m)
Koordinaten:
DD
51.532515, 9.934425
GMS
51°31'57.1"N 9°56'03.9"E
UTM
32U 564814 5709459
w3w 
///verführen.kollege.wenige

Ziel

Neues Rathaus in Göttingen

Wegbeschreibung

  • Die Touristinformation in der Göttinger Innenstadt ist der Startpunkt der Radtour
  • Zindelstraße in südlicher Richtung folgen
  • Überquerung der Bürgerstraße
  • Lotzestraße bis zum Ende folgen
  • Rechts in den Sandweg abbiegen
  • Vorbei am Fußballstadion, am Zebrastreifen links zur Leine abbiegen - bis zum Haus des Sportes
  • Nach dem Spielplatz am Haus des Sportes rechts abbiegen Richtung Flüte/ Kiessee und über die Brücke zum Kiessee
  • Dem Weg zwischen Flüte und Kiessee folgen bis zum Wehr
  • Rechts abbiegen und dem Verlauf des Leine-Heide-Radweges folgen (durch Rosdorf bis Niedernjesa)
  • Bei Niedernjesa links in den Ort biegen und bis zur Ampel durchfahren
  • Dann die B 27 überqueren
  • Nach rechts auf den Radweg in Richtung Friedland biegen und bis zur Brücke fahren
  • Nach rund 50 Metern links in den Feldweg einbiegen
  • Dann geradeaus, bis sich der Wendebachstausee zeigt
  • Den Betonweg bis nach Reinhausen folgen (hier besteht die Möglichkeit, sich im ansässigen Netto- Markt mit Café für die zweite Hälte der Tour zu stärken)
  • Am Kreisel angekommen, die zweite Ausfahrt benutzen und in Richtung Diemarden fahren
  • In Diemarden an der Kirche dann links abbiegen in die Bahnhofsstraße
  • Dann weiter auf dem Radweg entlang des Friedhofswegs
  • Längs der Garte folgen durch das idyllische Gartetal
  • Wenn die Garte nach links abbiegt und rechts nach Göttingen auf dem Asphaltweg weiter fahren (Option: Links abbiegen zum Werderhof (Erdbeeren, Spargel, Himbeeren zum Seleberpflücken)
  • Nach 200 Metern den Schotterweg benutzen
  • Später dann auf dem Asphalt bis nach Geismar fahren
  • Am Rischen links abbiegen und den Weg bis zur B 27 folgen
  • Direkt an der B 27 rechts abbiegen und den Radweg bis zum Neuen Rathaus in Göttingen benutzen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
51.532515, 9.934425
GMS
51°31'57.1"N 9°56'03.9"E
UTM
32U 564814 5709459
w3w 
///verführen.kollege.wenige
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
24,3 km
Dauer
1:40 h
Aufstieg
78 hm
Abstieg
78 hm
Höchster Punkt
210 hm
Tiefster Punkt
147 hm

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.