Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radtour Top Etappe 1

Auf dem Leine-Heide-Radweg von Leinefelde nach Göttingen

Radtour · Eichsfeld
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Rosdorfer Baggersee
    / Rosdorfer Baggersee
    Foto: CC0, Wikimedia Commons
  • / Göttinger Kiessee
    Foto: Von Stefan Bellini - Eigenes Werk, CC0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=48923749, CC0
  • / St. Johannis-Kirche Göttingen
    Foto: CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=587210, CC BY-SA
  • / Gänseliesel-Brunnen
    Foto: CC BY-SA 2.5, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=616933, CC BY-SA
  • / Das Alte Rathaus mit dem Gänseliesel im Vordergrund
    Foto: CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=278517, CC BY-SA
m 400 300 200 100 50 40 30 20 10 km
Die Radtour führt uns auf dem Leine-Heide-Radweg entlang der Leine von der Quelle des Flusses in Leinefelde durch das Eichsfeld in die Universitätsstadt Göttingen.
mittel
54,1 km
3:40 h
4 hm
197 hm
Die erste Etappe des Leine-Heide-Radwegs führt uns von der Leinequelle im thüringischen Eichsfeld immer am Flussufer entlang in die Universitätsstadt Göttingen. Die Radtour ist auch als Tagestour losgelöst von den anderen Etappen empfehlenswert. Inmitten der schönen Mittelgebirgslandschaft im geographischen Zentrum Deutschlands durchqueren wir auf gut befahrbaren Wegen einige sehenswerte Orte. Ein Zwischenstopp in Heilbad Heiligenstadt muss sein. Die Hauptsstadt des Eichsfeldes wurde schon von Goethe, Heine, den Gebrüdern Grimm und Storm besucht und ist vor allem als Kurort bekannt. Eine Rast wird also auf jeden Fall erholsam. Bei Arenshausen am Dreiländereck zwischen Thüringen, Hessen und Niedersachsen liegt das Rittergut Besenhausen und sollte unbedingt für einen Zwischenstopp genutzt werden. Auch die Burgruine Hanstein, das Wahrzeichen des Eichsfeldes, liegt nahe des Radweges. Über Friedland, bekannt als Grenzdurchgangslager, gelangen wir schließlich nach Göttingen.

Autorentipp

Das Museum in Friedland ist sehenswert!
Profilbild von Wiebke Hillen
Autor
Wiebke Hillen 
Aktualisierung: 17.12.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
338 m
Tiefster Punkt
142 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Leinefelde (338 m)
Koordinaten:
DG
51.388463, 10.327782
GMS
51°23'18.5"N 10°19'40.0"E
UTM
32U 592388 5693861
w3w 
///szenen.gewerbe.kosten

Ziel

Göttingen Bahnhof

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour an der Leinequelle in Leinefelde und folgen dem Fluss in Richtung Westen. Immer nahe am Flussufer passieren wir die Orte Beuren, Wingerode und Bodenrode-Westhausen, ehe wir Heilbad Heiligenstadt erreichen. In dem Kurort lohnt eine Rast und wer will, kann einen längeren Zwischenstopp einlegen und das gute Klima genießen oder eines der Bäder ausprobieren. Wir folgen weiterhin der Leine nach Westen und fahren an der Grenze zum Naturpark Eichsfeld-Hainich-Werratal. In Arenshausen biegen wir dann nach rechts ab in Richtung Norden. Kurz hinter Kirchgandern überqueren wir die Grenze zu Niedersachsen und erreichen kurz darauf Friedland. Bekannt für das Erstaufnahmelager und mit einem interessanten Museum ausgestattet, ist hier der ideale Ort für eine Rast. Weiter geht es über Klein Schneen und Obernjesa, die Leine befindet sich nun etwas weiter entfernt zu unserer Rechten. Bald gelangen wir zum Rosdorfer Baggersee kurz vor dem gleichnamigen Ort und dann zum Göttinger Treffpunkt im Sommer, dem Kiessee. Wir umrunden das Stadtzentrum auf dem Leineweg und erreichen unser Ziel, den Göttinger Bahnhof. Zum Abschluss der Tour lohnt sich ein Stadtrundgang. Einige sehenswerte Kirchen, das Alte Rathaus und natürlich das Göttinger Gänseliesel laden zu einer kleinen Tour ein.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Der Bahnhof Leinefelde wird von Regionalzügen aus Göttingen, Kassel, Erfurt, Halle und aus anderen Städten angefahren.

Anfahrt

Von Göttingen und Kassel zunächst der A7 (in südlicher bzw. nördlicher Richtung) folgen und dann die A38 in Richtung Osten bis Leinefelde nehmen.

Von Erfurt kommend die A71 und A38 nehmen.

Parken

Ein Parkplatz befindet sich am Bahnhof.

Koordinaten

DG
51.388463, 10.327782
GMS
51°23'18.5"N 10°19'40.0"E
UTM
32U 592388 5693861
w3w 
///szenen.gewerbe.kosten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Helm, Handschuhe, Flickzeug, wetterangepasste Kleidung, Proviant und Trinkwasser, Sonnenschutz

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
54,1 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
4 hm
Abstieg
197 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B kulturell / historisch

Statistik

  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.