Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderweg empfohlene Tour

Korsika GR 20: der Norden

· 5 Bewertungen · Fernwanderweg · Haute-Corse
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Korsika
    / Korsika
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 -500 80 70 60 50 40 30 20 10 km Refuge de Ciottulu di i Mori Cirque de la Solitude Refuge de Petra Piana Refuge de Carozzu Refuge de Tighjettu
Der nördliche Teil des sagenumwobenen Fernwanderwegs quer durch die Trauminsel Korsika!
schwer
Strecke 82,6 km
37:34 h
6.295 hm
5.696 hm

Der auf der französischen Mittelmeerinsel gelegene GR 20 ist wohl der bekannteste und zeitgleich schwierigste Fernwanderweg in Europa. Er verbindet in insgesamt 16 Etappen den Norden mit dem Süden der rauen, wilden und ursprünglichen Insel. Oft trennen sogar im Sommer nur wenige Kilometer Entfernung den Badegast am Sandstrand vom Schneesturm in den Bergen.

Die Inselbergwelt wird von über 50 Gipfeln über der Zweitausend-Meter Marke geprägt. Der Monte Cinto, mit einer respektablen Höhe von 2.706 m stellt dabei die höchste Erhebung dar. Entlang des Hauptbergkammes führt der GR 20 durch einsame, nicht bevölkerte Regionen. Nur vereinzelt trifft man hier auf Einheimische oder Hirten. In der Hauptwanderzeit vom Juni bis September ist jedoch durch zahlreiche Mitwanderer nur selten etwas von der Ruhe und Ursprünglichkeit der Insel zu merken.

Das raue Klima und die absolute Höhe unterstreichen den alpinen Charakter des Weges. Oft halten sich bis tief in den Sommer einige Restschneefelder, die für zusätzliche Schwierigkeiten und Gefahrenquellen sorgen. Der GR 20 ist ein sehr anspruchsvoller Bergwanderweg, der sich ausschließlich an gut trainierte und erfahrene Wanderer richtet. Eine gute Kondition und Schwindelfreiheit an einigen ausgesetzten Passagen sind ebenso erforderlich, wie eine absolute Trittsicherheit, da es keine verlässlichen und durchgängigen Sicherungsmöglichkeiten gibt.

Übernachtet wird in einfachen Refuges, die  in der Regel auch Proviant für die Wanderer vorhalten. Neben einem eigenen Schlafsack ist jedoch auch ein Zelt dringend empfohlen, da auch trotz vorheriger Reservierung nicht immer mit einem festen Lagerplatz gerechnet werden kann. Auch im Bereich Verpflegung ist es angeraten, eigenen (Not-) Proviant für mehrere Tage mitzuführen. In trockenen Jahren kann selbst das Trinkwasser knapp werden.

Autorentipp

Die Hauptwanderzeit ist Ende Juni bis Ende Semptember. Lohnenswert ist eine Begehung des GR 20 kurz vor Ende der Wandersaison Anfang Oktober. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass die Hütten nicht mehr bewirtschaftet sind und auch in trockenden Jahren die Quellen kein Wasser mehr führen. Die Stille und Einsamkeit entschädigt jedoch das vermehrte Gepäck.
Profilbild von Philipp Seidel
Autor
Philipp Seidel
Aktualisierung: 18.03.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.219 m
Tiefster Punkt
232 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Refuge d´ Ortu di u Piobbu
Refuge de Carozzu
Refuge de Tighjettu
Refuge de Ciottulu di i Mori
Refuge de Petra Piana

Sicherheitshinweise

Nur für sehr erfahrene und trainierte Wanderer.

Die Kombination aus alpinem Gelände und schwerem Gepäck stellt besondere Ansprüche an Kondition und Trittsicherheit.

Hinweis: Die Schlucht "Cirque de la Solitude" ist nach einem schweren Unwetter und Unglück 2015 aus Sicherheitsgründen gesperrt! Es wurde eine – anspruchsvolle – Ausweichroute für den GR 20 vom Ascotal über die Pointe d'Eboulis (nähe Monte Cinto) zum Refuge Tieghetto eingerichtet.

Start

Kirche in Calenzzana, Korsika (232 m)
Koordinaten:
DD
42.510402, 8.851367
GMS
42°30'37.4"N 8°51'04.9"E
UTM
32T 487789 4706458
w3w 
///bauxit.ausschreibung.henkel

Wegbeschreibung

Der GR 20 hat eine Gesamtlänge von 180 km aufgeteilt in 16 Etappen. Er setzt sich aus dem nördlichen, alpineren Teil und dem südlichen, mediteraneren Teil zusammen. Nur wenige Wanderer laufen den gesamten Weg am Stück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit der Fähre von Frankreich oder Italien nach L'Île-Rousse oder Calvi. 

Mit dem Flugzeug zum Aéroport de Calvi - Sainte-Catherine.

Transfer mit Taxi oder ÖPNV nach Calenzzana.

Parken

Parkplatz am offiziellen Startpunkt des GR 20 in Calenzzana vorhanden.

Koordinaten

DD
42.510402, 8.851367
GMS
42°30'37.4"N 8°51'04.9"E
UTM
32T 487789 4706458
w3w 
///bauxit.ausschreibung.henkel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergstiefel, Wanderstöcke, großer Rucksack, Wetterfeste und warme Kleidung, Funktionswäsche, Schlafsack, Isomatte, Zelt, Proviant für mehrere Tage, Wasser-Säcke für Vorrat in trockenen Monaten

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(5)
An Ja
17.07.2019 · Community
der GR20 auf Korsika war bisher mein größtes Weitwanderabenteuer
mehr zeigen
Christoph barabas
04.08.2016 · Community
Ich habe den GR 20 Nord im Oktober 2010 gemacht und habe ausschließlich in Hütten übernachtet. Ich würde aber auch empfehlen ein Zelt mitzunehmen um nicht den Druck des " Hüttenwusels" verfallen zu müssen der jeden Morgen um 5 Uhr mit Stirnlampen bekleidet viel Hektik verbreitet. Die Tour ist fantastisch und hat etwas Ruhe verdient.
mehr zeigen
Gemacht am 03.10.2010
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
82,6 km
Dauer
37:34 h
Aufstieg
6.295 hm
Abstieg
5.696 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.