Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Zustieg zur Olpererhütte über die Neumarkter Runde

· 2 Bewertungen · Bergtour · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf der Neumarkter Runde
    Auf der Neumarkter Runde
    Foto: DAV/Carsten Reiff
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 5 4 3 2 1 km Olpererhütte
Vom Schlegeisspeicher geht es zuerst auf der Fahrstraße in Richtung Zamsergrund und dann auf einem Steig das Unterschrammachkar hinauf. Beim Zusammentreffen mit dem Weg 502 geht es auf dem Panorama-Höhenweg weiter bis zur Olpererhütte.
schwer
Strecke 6 km
3:30 h
739 hm
144 hm
2.392 hm
1.785 hm
 

 

Profilbild von Theresa Rössler - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV
Autor
Theresa Rössler - Abteilung Hütten, Wege und Kartographie ÖAV
Aktualisierung: 31.08.2016
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Olpererhütte, 2.392 m
Tiefster Punkt
Schlegeisspeicher, 1.785 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 9,09%Naturweg 0,68%Pfad 90,22%Unbekannt 0%
Asphalt
0,5 km
Naturweg
0 km
Pfad
5,4 km
Unbekannt
0 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Olpererhütte

Start

Parkplatz am Schlegeisspeicher (1.785 m)
Koordinaten:
DD
47.031307, 11.696952
GMS
47°01'52.7"N 11°41'49.0"E
UTM
32T 704912 5212173
w3w 
///hoben.schreibtisch.deine
Auf Karte anzeigen

Ziel

Olpererhütte

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Schlegeisspeicher geht es die Straße entlang des Stausees in südwestlicher Richtung ca. 1,5 km zum Zamsergrund. Von dort nimmt man den Steig 535 und geht auf einem stetig ansteigenden, aber nicht ausgesetzten Weg durch Latschen das Unterschrammachkar hinauf.  Beim Zusammentreffen mit dem Weg 502 geht es zunächst auf diesem nördlich, später östlich und wieder nördlich auf dem Panorama-Höhenweg bis zur Olpererhütte. Der Neumarkter Panoramaweg bietet immer wieder herrliche Ausblicke auf den Schlegeisspeicher und auf die umliegenden Gipfel, auch der Aufstieg durch das Unterschrammachkar lässt tief blicken.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis nach Jenbach und weiter mit der Zillertalbahn bis nach Mayrhofen. Von dort fährt der Bus 4102 bis zum Schlegeisspeicher.

Anfahrt

Über die A12 Inntalautobahn bis zur Ausfahr Wiesing/Zillertal. Auf der B169 Zillertal-Bundesstraße bis Mayrhofen. Gleich hinter Mayrhofen links halten in Richtung Ginzling und Schlegeisspeicher. Vor Ginzling durch den ampelgeregelten Tunnel oder die Schluchtstrecke. Weiter geradeaus bis zur Mautstelle und wieder ampelgeregelt hinauf zum Stausee.

Parken

Großer kostenloser Parkplatz direkt am Schlegeisspeicher.

Koordinaten

DD
47.031307, 11.696952
GMS
47°01'52.7"N 11°41'49.0"E
UTM
32T 704912 5212173
w3w 
///hoben.schreibtisch.deine
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 35/1 Zillertaler Alpen, West (1:25000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Frage von Kathrin N · 02.08.2021 · Community
Warum meinst du ist diese Tour in der Kategorie "Schwer"? Es sind doch ausgewiesene Wanderwege oder?
mehr zeigen

Bewertungen

4,5
(2)
Ralf Ostwald
01.09.2022 · Community
Sind die Route Mittags von der Olperer Hütte aus abgestiegen bei aufziehendem Regen. Im oberen Teil sehr schönes Panorama und gut gerichtete Wege z.T. über Steinblöcke/Platten. Bis auf wenige etwas ausgesetztere Engstellen sehr gut und m.E. unproblematisch mit entsprechender Trittsicherheit zu begehen. Interessanterweise ist die Route von der Olperer Hütte ausgehend als "rot" klassifiziert. Die gleiche Route vom Stausee aus kommend "schwarz" lt. Ausschilderung. Die gesamte Route ist mit Markierungen durchgängig ausgezeichnet. Teils mit Stahlseil/Ketten entschärft. Ich fand persönlich den unteren Teil im Wald allerdings eher anstrengend von den Wegbedingungen und wenig ansehnlich. Sehr verworfen und ausgewaschen. Ziemliches Stolpern über Wurzeln und Steinblöcke. In Summe würde ich diesen Weg aber jederzeit dem direkten Auf-/Abstieg vom Stausee vorziehen. Je nach Zeitbudget. Wir haben gemütlich ca. 2.5h für den Abstieg gebraucht.
mehr zeigen
Gemacht am 30.08.2022
Stefanie Tröster
28.09.2020 · Community
Durch ein wunderschönes Hochtal auf gut gerichteten Wegen
mehr zeigen
Gemacht am 18.09.2020
Foto: Stefanie Tröster, Community
Foto: Stefanie Tröster, Community
Foto: Stefanie Tröster, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
739 hm
Abstieg
144 hm
Höchster Punkt
2.392 hm
Tiefster Punkt
1.785 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Von A nach B Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.