Sprache auswählen
Tour hierher planen
Naturdenkmal

Wege der Bäume des Jahres

Naturdenkmal · Weserbergland · 201 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Göttinger Land Verifizierter Partner 
  • actor1000083_poi_bild1_1240.jpg
    actor1000083_poi_bild1_1240.jpg
    Foto: Göttinger Land, Göttinger Land
Wege der Bäume des Jahres
Der Baum - das größte Lebewesen dieser Erde. Am 4.1.1872 schlug J. Sterling Morton aus dem nordamerikanischen Bundesstaat Nebraska als erster vor, einen \"Feiertag\" für Baumpflanzungen einzuführen, den \"Arbor-Day\"; eine Idee, die in einem wahren Siegeszug die USA eroberte. Am 27.11.1951 beschloß die FAO - \"Food and Agriculture Organisation\" der UNO den Völkern einen internationalen \"Weltfesttag des Baumes\" zu empfehlen. Auf diese Empfehlung hin hat der damalige Bundespräsident Prof. Dr. Theodor Heuß am 25. April 1952 im Bonner Hofgarten einen Ahorn gepflanzt. Damit war der 25. April das Datum für den \"Tag des Baumes\" in Deutschland. Der \"Baum des Jahres\" wurde seit 1989 durch die Aktion \"Rette die Bäume - Rette den Wald\" ausgerufen und wird seit 1991 durch das von Dr. Silvius Wodarz gegründete \"Kuratorium Baum des Jahres - KBJ\", in dem auch die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Mitglied ist, benannt. Das deutsche Kuratorium Baum des Jahres (KBJ) steht auch in Verbindung mit Arbor-Day. Die Gründe für die Wahl eines Baumes sind unterschiedlich. So soll durch die Wahl zum Baum des Jahres auf die Seltenheit einer Baumart, auf die Gefährdung durch neuartige Waldschäden oder Baumkrankheiten, auf die Bedeutung eines Baumes für die Menschen, auf die Relevanz der Bäume für ein Ökosystem oder auf den Lebensraum des Baumes selbst hingewiesen werden und somit eine Anregung zur Auseinandersetzung mit der Umwelt und der Natur sein. In den Jahren 2003/2004 hat der Heimatverein Elkershausen e.V. mit der Pflanzung einer \"Allee der Bäume des Jahres\" an einem asphaltierten Feldweg am nord-/östlichen Rande Elkershausens begonnen; alle bisher seit 1989 ausgerufenen Bäume des Jahres - einschließlich Jahrtausendbaum - wurden gepflanzt. Eine maßgebliche finanzielle Unterstützung erfuhr der Verein dabei neben der Sparkasse Göttingen und der Volksbank Dransfeld e.G. von der \"Aktion Blauer Adler\" - ein Projekt der Allianz Umweltstiftung; tatkräftig unterstützt wurde dieses Vorhaben von der Gemeinde Friedland und dem Ortsbürgermeister. Wegen Flächenmangel mußte im Jahr 2017 das Projekt auf bereits vorhandene Exemplare von Jahresbäumen (wie z.B. Winterlinde oder Feldahorn) im unmittelbaren Umfeld der Ortschaft ausgeweitet werden. \"Tag des Baumes\" und \"Baum des Jahres\" sollen motivieren, Bäume zu verschenken, zu pflanzen, zu pflegen und zu schützen; bewußt Bäume genauer zu betrachten, die Veränderungen im Verlauf der Jahreszeiten wahrzunehmen und erkennen, daß jeder Baum ein Individuum im Aussehen und mit seinen Eigenschaften ist. Das Projekt \"Bäume des Jahres\" wurde im Jahr 2013 Preisträger beim Wettbewerb \"Unser Dorf hat Zukunft\" der Sparkasse Göttingen gemeinsam mit der Gemeinde Friedland mit der Belegung des 3. Platzes.

Koordinaten

DD
51.426323, 9.891379
GMS
51°25'34.8"N 9°53'29.0"E
UTM
32U 561972 5697612
w3w 
///nehme.vermittlung.apfelbaum
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Schwierigkeit leicht
Strecke 12,2 km
Dauer 3:30 h
Aufstieg 296 hm
Abstieg 293 hm

Schöne Runde über Wiesenwege, Erdwege- und Waldwege zum Aussichtsberg Bocksbühl.

von Andreas Happe (TrekkingGuide.de),   Community
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 21 km
Dauer 5:30 h
Aufstieg 416 hm
Abstieg 347 hm

Wanderung im Grenzgebiet zwischen Leinebergland und Eichsfeld. Viele schöne Aussichten. Perfekte Bahnanbindung von und nach Göttingen oder ...

von Andreas Happe (TrekkingGuide.de),   Community
Schwierigkeit leicht
Strecke 20,6 km
Dauer 1:27 h
Aufstieg 161 hm
Abstieg 161 hm

Schöne Nachmittagsrunde im Süden von Göttingen.

von Andreas Happe (TrekkingGuide.de),   Community
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 21,2 km
Dauer 5:50 h
Aufstieg 424 hm
Abstieg 326 hm

Die Etappe 15 des 260 km langen Pilgerwegs Loccum - Volkenroda führt von Friedland nach Heiligenstadt. Friedland - Reiffenhausen - Rustenfelde - ...

von Cindy Michael,   Eichsfeld – Hainich
Schwierigkeit mittel
Strecke 44,1 km
Dauer 3:15 h
Aufstieg 484 hm
Abstieg 484 hm

Groß Schneen - Ludolfshausen - Eichenberg - Witzenhausen - Gertenbach - Mollenfelde - Klein Schneen - Groß Schneen Trekking- oder Mountainbike.

von Andreas Happe (TrekkingGuide.de),   Community
Schwierigkeit leicht
Strecke 18,3 km
Dauer 5:00 h
Aufstieg 268 hm
Abstieg 314 hm

Mit dem Bus von Göttingen nach Groß Schneen. Über den Bocksbühl - Ludolfshausen - Reinhäuser Wald nach Reinhausen. Weiter durch die Feldmark und ...

von Andreas Happe (TrekkingGuide.de),   Community
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 12,2 km
Dauer 3:44 h
Aufstieg 421 hm
Abstieg 420 hm

Schöne Wanderung mit tollen Ausblicken

von Heike Hildenhagen,   Community
Karte / Hausrunde Groß Schneen - Ludolfshausen - Reiffenhausen - Reckershausen - GS
Schwierigkeit leicht
Strecke 15 km
Dauer 0:50 h
Aufstieg 147 hm
Abstieg 147 hm

Schnelle Rennradrunde. Am besten im Uhrzeigersinn zu fahren, dann biegt man nur rechts ab. Pro Runde 147 Höhenmeter. Ideal für Intervalltraining.

von Jürgen Grave,   Community

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Wege der Bäume des Jahres

Zum Eichwald
37133 Friedland
Telefon 05504/8326
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung