Sprache auswählen
Tour hierher planen
Industriedenkmal

Industriedenkmal "Gießerei Königshütte"

Industriedenkmal · Harz · 284 m
Verantwortlich für diesen Inhalt
Göttinger Land Verifizierter Partner 
  • Königshütte Bad Lauterberg
    Königshütte Bad Lauterberg
    Foto: CC BY, Göttinger Land
Die Königshütte in Bad Lauterberg im Harz ist ein historisches Gießerei-Ensemble mit Gebäuden aus der Zeit des frühen 19. Jahrhunderts.

Die Königshütte

Die Königshütte in Bad Lauterberg im Harz ist ein ehemaliger und einst sehr bedeutsamer Gießerei- und Hüttenbetrieb mit Gebäuden aus der Zeit des frühen 19. Jahrhunderts. Einige wenige Hüttengebäude stammen noch aus der 1. Bauperiode um 1733. Der historische Gießereibereich wurde im Zuge von Erweiterungen im 20. Jh. teilweise entfernt bzw. verbaut. Seit Oktober 2014 ist die Königshütte als "Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung" anerkannt.

Seit Beginn des Erzbergbaus im Harz entstanden vom 16. bis 18. Jahrhundert Hüttenwerke. In den Jahren 1733 - 1737 wurde die Königshütte als neues Hüttenwerk in der Nähe des Fleckens Lauterberg errichtet. Diese war das größte Eisenhüttenwerk im damaligen kurhannoverschen Staat. Weit über die Grenzen des Harzes hinaus wurden die hier produzierten Güter vertrieben, zu denen der Draht für das erste geschlagene (gedrehte) Drahtseil der Welt - 1834 von Oberbergrat Julius Albert in Clausthal erfunden - und natürlich kunstvoll verzierte Gussteile für den täglichen Gebrauch und der Ofenbau gehörten. So berühmte Besucher, wie Goethe und König Jérôme, der Bruder Napoleons, sowie König Ernst August von Hannover und sein Sohn, König Georg V., schätzten die schon damals qualitativ hochwertige Arbeit der Königshütte.

 

Die einmalige Eisenhüttenanlage aus dem Zeitalter des Merkantilismus stellt ein überregional bedeutendes technisches und kulturelles Denkmal dar.

Die Hütte wurde in den Jahren 1733 bis 1737 errichtet und war bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts die wichtigste fiskalische Eisenhütte im Kurfürstentum und späteren Königreich Hannover neben der 1707 bei Elbingerode entstandenen Rothehütte und der Sollinger Hütte in Uslar (seit 1715). Die verarbeiteten Eisenerze stammten aus den Revieren von Lauterberg, Sieber, St. Andreasberg und vor allem von Elbingerode.Das Werk umfasste ursprünglich 14 Gebäude, darunter die Hochofenhütte mit zwei Hochöfen, drei Frischfeuer, drei Hammerhütten und eine Drahthütte. Ein 1,6 km langer Betriebsgraben führte das Wasser von der Oder auf das 1. Gefälle, danach auf das 2. und 3. Gefälle. 23 oberschlächtige Wasserräder (um 1800) dienten zum Antrieb von Gebläsen, von Hämmern, von Pochwerken und sonstigen Maschinen. Heute dient der Graben zur Stromerzeugung durch zwei Turbinen. Durchgehende Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen erfolgten nach dem Ende der napoleonischen Zeit. Es entstanden eindruckvolle Gebäude im Stil der Neogotik sowie im klassizistischen Stil. Neu wurde eine große Maschinenhalle gebaut. Besondere Bedeutung hatte die angeschlossene Drahthütte: sie lieferte den besonders geschmeidige Draht für die 1834 in Clausthal entwickelten „Albert-Drahtseile“, deren Einsatz, ausgehend vom Harzer Bergbau, eine weltweite technische Revolution einleitete.1871 wurde die Königshütte privatisiert und in eine reine Eisengießerei umgewandelt.  Auch eine Mühlenbauanstalt und eine Industriemühle (1872-1960) wurden betrieben. Die Gießerei als mittelständisches Industrieunternehmen fertigte bis zu ihrer Einstellung 2001 eine breite Palette von Grau und Kugelgraphitguss-Artikeln . Seither wird das Industriedenkmal von den Eigentümern und dem 1983 gegründeten Förderkreis Königshütte Bad Lauterberg e.V. erhalten und museal geführt. Das gesamte Hüttenensemble steht unter Denkmalschutz und bildet in seiner architektonischen Einheitlichkeit und künstlerischen Ausstrahlung ein historisches Glanzstück in Norddeutschland.

Öffentliche Führungen finden ganzjährig jeden 2. und 4. Dienstag im Monat statt. In den Monaten Mai bis einschließlich Oktober wird jede Woche dienstags geführt. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Hüttenbrunnen.

Für Veranstaltungen nutzbar sind die Hüttenschänke und die Maschinenfabrik mit zwei Hochöfen sowie der Hofplatz.

 

Ansprechpartner:

Förderkreis  Königshütte e.V.

Herr Hillegeist, Tel. 0551/7700683

Herr Dittmar, Tel. 0176/50621581

Herr Mühl, Tel.  0172 8525050

 

Profilbild von Edgar Berner
Autor
Edgar Berner
Aktualisierung: 26.11.2020

Koordinaten

DD
51.621087, 10.460218
GMS
51°37'15.9"N 10°27'36.8"E
UTM
32U 601086 5719905
w3w 
///nacht.stauraum.seehund
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Empfehlungen in der Nähe

Mountainbike · Harz
Stöberhai
Schwierigkeit mittel
Strecke 22,2 km
Dauer 1:30 h
Aufstieg 494 hm
Abstieg 475 hm

Runde von Bad Lauterberg nach Stöberhai 1h 30m - 500m - 22.3km

von Tobias Molenaar,   Community
Rennrad · Harz
Südharzrunde
empfohlene Tour Schwierigkeit schwer
Strecke 134,9 km
Dauer 7:10 h
Aufstieg 1.541 hm
Abstieg 1.541 hm

Schwere Tour im Dreiländereck (Thüringen,Sachsen-Anhalt,Niedersachsen) durch den südlichen Vor- und Oberharz.

von Philine Hachmeister,   Harz: Magische Gebirgswelt
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 72,6 km
Dauer 9:41 h
Aufstieg 1.254 hm
Abstieg 1.254 hm

Mittelschwere / höhenmeterreiche Tour durch den südlichen Oberharz

von Philine Hachmeister,   Harz: Magische Gebirgswelt
empfohlene Tour Schwierigkeit leicht
Strecke 37,2 km
Dauer 2:00 h
Aufstieg 439 hm
Abstieg 439 hm

Leichte Einstiegstour im Südharz rund um den Großen Knollen durch das Odertal sowie das Siebertal

von Philine Hachmeister,   Harz: Magische Gebirgswelt
Rennrad · Harz
Zum Nullpunkt
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 69,5 km
Dauer 4:50 h
Aufstieg 831 hm
Abstieg 831 hm

Mittelschwere Tour rund um den Ravensberg mit Einrollmöglichkeit durch den südlichen Vorharz und anschließendem Anstieg in den Oberharz zum ...

1
von Philine Hachmeister,   Harz: Magische Gebirgswelt
Mountainbike · Harz
Harz BL1 Leichte Sonntagstour
Karte / Harz BL1 Leichte Sonntagstour
Schwierigkeit S0 leicht
Strecke 8,7 km
Dauer 1:10 h
Aufstieg 251 hm
Abstieg 251 hm

Die Route führt durch die Laubwälder am südlichen Harzrand entlang und rund um den Ahrendsberg

von Karl-Heinz Boettcher,   Community
empfohlene Tour Schwierigkeit mittel
Strecke 6,6 km
Dauer 1:49 h
Aufstieg 64 hm
Abstieg 68 hm

Winterwanderweg von der Wiesenbekstraße über das Flößwehrtal bis zum Haus des Gastes.

von Philine Hachmeister,   Harz: Magische Gebirgswelt
Mountainbike · Harz
Knollen Auffahrt
Schwierigkeit mittel
Strecke 5,6 km
Dauer 0:35 h
Aufstieg 267 hm
Abstieg 40 hm

Knackig

von Thomas Roseneck,   Community

Alle auf der Karte anzeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Industriedenkmal "Gießerei Königshütte"

Königshütte 1
37431 Bad Lauterberg im Harz
Niedersachsen
Telefon 0551/7700683
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 8 Touren in der Umgebung