Sprache auswählen
Tour hierher planen
Denkmal

Die Chinesische Mauer bei Badaling

Denkmal · China
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Die Chinesische Mauer bei Badaling
    / Die Chinesische Mauer bei Badaling
    Foto: CC0

Der am häufigsten besuchte Abschnitt der 8851 km langen Mauer wurde als erster Teil 1957 für Besucher öffentlich gemacht.

Heute ist der Ort auch aufgrund seiner guten Infrastruktur, den zahlreichen Restaurants und einer Kabinenseilbahn ein Besuchermagnet. Viele andere Abschnitte sind in sehr schlechtem Zustand (eingerissen, abgetragen oder mit Graffiti besprüht), weshalb die Mauer fast ununterbrochen restauriert wird.

Als größtes Bauwerk der Menschheit erstreckt sich die Mauer über etwa 21.000 km. Die historische Grenzbefestigung, deren erste Abschnitte aller Wahrscheinlichkeit nach im siebten Jahrhundert vor Christus erbaut wurden, wurde zum Schutz des Kaiserreichs gegen nomadische Völker errichtet. Unter verschiedenen Königreichen und Dynastien wurde sie immer mehr erweitert.

Stur hält sich die Behauptung, dass die gigantische Mauer vom Weltall aus sichtbar ist. Astronauten haben dies inzwischen widerlegt. Seit 1987 ist das Bauwerk von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt. Außerdem gilt sie als eines der „neuen sieben Weltwunder“ – eine Auflistung, die die UNESCO allerdings nicht anerkennt.

Profilbild von Cathrina Maria Beckers
Autor
Cathrina Maria Beckers
Aktualisierung: 18.02.2020

Koordinaten

DG
40.350191, 116.019107
GMS
40°21'00.7"N 116°01'08.8"E
UTM
50T 416699 4467087
w3w 
///vertieft.entscheidende.oberteil
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Die Chinesische Mauer bei Badaling

Eigenschaften

Ausflugsziel
  • 2D 3D
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege