eigene Angebote eingeben | Suche starten
 
Gefördert durch die EU-Gemeinschaftsinitiative LEADER+

Gefördert durch den Landkreis Göttingen

Römerlager Hedemünden

Kultur im Kreis
Druckansicht
  Eiszeitliche Wohnplätze (Abris) im Helletal
Darstellung eines Jägers, neuzeitliche Einmeißelung

Kontakt: Herr Klaus Dr. Grote, Kreisarchäologe
Adresse:
37130 Gleichen / Gelliehausen
Tel.: 0551/525-504
E-Mail: kgrote@gmx.de
Internet: www.grote-archaeologie.de
 
Zur Karte

Kurzbeschreibung:
Eiszeitliche Wohnplätze in Abris im Helletal

Beschreibung:
Bizarre Sandsteinklippen, stellenweise mit natürlichen Überkragungen. Unter mehreren Felsdächern (sog. Abris) sind durch Zufallsfunde bei Steinbruchtätigkeit wie durch Probegrabungen urgeschichtliche Besiedlungsreste nachgewiesen. Sie datieren in die Spätphase der letzten Eiszeit ca. um 13.000 bis 11.000 v. Chr. und belegen Aufenthalte von altsteinzeitlichen Jägern. Jagdbeute war vor allem das Ren und Wildpferd. Zugang auf festem Waldweg von der Gartetalstraße her, unmittelbar östlich von Benniehausen.